Reise auf die Ritterburg Drucken

Von 24. bis 26.9.2018 reisten die beiden ersten Klassen der Neuen Mittelschule Langenzersdorf auf eine richtige Ritterburg nach Lockenhaus ins Burgenland. Gleich nach der Ankunft wurde die Umgebung, der Burggraben und ein nahe gelegener See, erkundet. Am nächsten Morgen erprobten die Schülerinnen und Schüler ritterliche Kampftechniken mit echten Schwertern im Kettenhemd. Auch das Schießen mit Pfeil und Bogen, messerscharfen Äxten oder einer Armbrust wurde ausprobiert. Beim Seilziehen musste schließlich die vereinte Kraft der ganzen Klasse zusammenhelfen.

Das Highlight der Projekttage war ein abendliches Ritteressen im Festsaal der Burg. Bei Kerzenschein ließen sich das Brathuhn, die Kottelets, frische Ofenkartoffeln und knackiger Salat so richtig genießen. Inmitten der historischen Burgmauern erfuhren die Kinder auch vieles über die dort beheimateten Fledermäuse. So manches Flattertier beäugte die „jungen Ritter und Burgfräuleins“ schließlich bei der Nachtwanderung um die Burg.

Vor der Heimreise wanderten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer waldpädagogischen Führung in die Forstgebiete Esterhazys. Dabei erfuhren sie viel Wissenswertes über die Natur und konnten so manche Behausung vom Reh, Hasen und Fuchs kennenlernen. Die drei Tage gingen schnell vorüber, viel Spaß und positive Eindrücke werden den beiden ersten Klassen der Neuen Mittelschule lange in Erinnerung bleiben.

Zu den Bildern!